Sie befinden sich hier: Home / News-Archiv / Abschluss des Projektes transFAIRmation (12.11.2014)

Abschluss des Projektes transFAIRmation (12.11.2014)

Ende Oktober 2014 wurde das Schulprojekt transFAIRmation abgeschlossen, das im Juni dieses Jahres vom Bundesministerium für Bildung und Frauen mit dem Fairness Award ausgezeichnet wurde. Gemeinsam mit Schüler*innen und Lehrenden der Neuen Mittelschule Albert Schweitzer in Graz entwickelten Birgit Hofstätter und Thomas Berger vom IFZ ein didaktisches Konzept, wie in der Schule mit Video-Remix Soziales Lernen, Technik-Lernen und die Vermittlung eines bewussteren Umgangs mit Medien ansprechend gestaltet werden kann.

Die Idee basiert auf der Verwendung von bei der Zielgruppe beliebten Fernsehserien, bei denen durch eine gemeinsame Medienanalyse ‚unfaire‘ Situationen (z.B. Homophobie, Sexismus) identifiziert und über das Remixen, also das Zerschneiden und neu Zusammenfügen des Filmmaterials, neue, faire Geschichten erzählt werden. Die Schüler*innen wählten dafür die beiden Serien „Two and a half men“ und „The Simpsons“. Neben zahlreichen Präsentationen bei nationalen und internationalen Konferenzen und Veranstaltungen wie der Langen Nacht der Forschung in Klagenfurt wurden und werden die Projektergebnisse auch in Publikationen verwertet. Aktuell findet an der Alpen-Adria Universität ein Seminar für Studierende der Erziehungswissenschaften statt, in dem Pädagog*innen und Lehrende das didaktische Konzept aus der Sicht der Lernenden erleben und reflektieren. Mittlerweile ist auch die Publikation dazu online und frei verfügbar. Finanziert wurde das Projekt vom Zukunftsfonds Steiermark.

Weitere Informationen: Projektseite  

Kontakt: Birgit Hofstätter

Instagram