Sie befinden sich hier: Home / News-Archiv / Neuer Forschungsbericht: ZIT FemPower Studie 2012 (09.01.2013)

Neuer Forschungsbericht: ZIT FemPower Studie 2012 (09.01.2013)

Anita Thaler und Birgit Hofstätter untersuchten im Auftrag des ZIT welche Effekte sogenannte frauenfördernde Maßnahmen in der betrieblichen Forschung haben. Dabei wurde besonderes Augenmerk auf die beiden am stärksten geförderten Branchen der betrieblichen Forschung in Wien gelegt: Informations- und Kommunikations-Technologien und Life Sciences. Durch die unterschiedliche Geschlechterverteilung in den beiden Branchen konnte zugleich eine Bandbreite abgedeckt werden, die bei qualitativen Forschungsmethoden, wie dem Interview, ein wichtiger Qualitätsfaktor ist, um generalisierbare Aussagen treffen zu können. Zum anderen wurden die Fördermaßnahmen auf ihre tatsächliche Wirkung auf die individuellen Karrieren von Technikerinnen und Forscherinnen hin untersucht.

Nun wurde die "ZIT FemPower Studie 2012" veröffentlicht und bietet einen ersten, prägnanten Überblick über die Ergebnisse der Studie.

Weiterlesen...

Instagram