Sie befinden sich hier: Home / Forschung / Frauen* - Technik - Umwelt / Evaluation von Gleichstellungsmaßnahmen in Naturwissenschaft und Technik

Evaluation von Gleichstellungsmaßnahmen in Naturwissenschaft und Technik

In diesem Tätigkeitsfeld des Forschungsbereichs werden Gleichstellungsmaßnahmen in Bildungseinrichtungen und Organisationen mit naturwissenschaftlichem bzw. technischem Fokus evaluiert. Unsere Evaluationen profitieren vom interdisziplinären Hintergrund des Forschungsbereichs und werden zumeist quantitativ und qualitativ, nach Möglichkeit prozessbegleitend und immer dem Anspruch nach hoher wissenschaftlicher Qualität durchgeführt, z.B. unter Berücksichtigung des Prinzips der Triangulation von Methoden, Daten und Forschenden. 2010 erhielt die Forschungsgruppe für ihre Prozessevaluation von Österreichs erstem „HTL-Kolleg für Frauen“ den Österreichischen Berufsbildungsforschungspreis des Bundesministeriums für Unterricht, Kunst und Kultur.


Projekte:

Kids4Wearables

Wirkungsanalyse und Prozessbegleitung: Das Wiener Forschungsfest / on Tour

Begleitstudie und Evaluation des Projektes „Code-Studio“

useITsmartly - Environmental peer-to-peer education for youths with focus on smart use of Information and Communication Technologies

Evaluationsstudie zum GISAlab – Labor für Kunst und Wissenschaft (Verein kunst.ost)

Studie über Karriereverläufe von Frauen in der betrieblichen Forschung (ZIT – Die Technologieagentur der Stadt Wien GmbH)

Sozialwissenschaftliche Begleitstudie zum HTL-Kolleg für Frauen (AMS Österreich)

Ausgewählte Publikationen zum Thema: