Sie befinden sich hier: Home / Forschung / Ökologische Produktpolitik

Ökologische Produktpolitik

Um ihre umwelt- und wirtschaftspolitischen Ziele zu erreichen, setzt die EU auf das Instrument „öffentliche Beschaffung“. Öffentliche AuftraggeberInnen sollen umweltfreundlichen und innovativen Lösungen den Vorzug geben und so den Markt umgestalten. Ein anspruchsvolles Vorhaben.

Der thematische Schwerpunkt des Forschungsbereichs Ökologische Produktpolitik ist die ökologisch und sozial verantwortliche öffentliche Beschaffung. Wir untersuchen den Status Quo der öffentlichen Beschaffung, erheben Faktoren, welche die Anwendung nachhaltiger und innovativer Lösungen beeinflussen und ermitteln die Umweltentlastungspotenziale dieser Lösungen. Zudem betreiben wir im Auftrag des BMLFUW die naBe-Servicestelle, die österreichische Informationsplattform für nachhaltiges Beschaffungswesen.

Wir arbeiten darüber hinaus in folgenden Themenbereichen, die in Beziehung zur nachhaltigen öffentlichen Beschaffung stehen:

  • Ökobilanzen (Life Cycle Assessments): Bewertung der ökologischen Wirkung von Produkten, Dienstleistungen und innovativen Lösungen.
  • Ecodesign: Was können Unternehmen tun, um den ökologischen Fußabdruck ihrer Produkte und Dienstleistungen zu verbessern?

Forschungsbereichsleiterin: Angelika Tisch

Mitarbeiter: Günter Getzinger , Jürgen Suschek-Berger