ULaaDS – Urban Logistics as an on-Demand Service

Der zunehmende Zustellverkehr verursacht Probleme im Stadtverkehr und reduziert die Lebensqualität in den Städten u. a. durch steigende Schall- und Schadstoffemissionen. In dem Forschungs- und Demonstrationsprojekt ULaaDS werden in drei Städten - Bremen (Deutschland), Groningen (Niederlande) und Mechelen (Belgien) - mögliche Lösungen für eine nachhaltige On-Demand-Logistik zusammen mit den relevanten Stakeholdern entwickelt und im Anschluss unter realen Bedingungen getestet. An dem Projekt sind die Stadtverwaltungen, Logistiker und Forschungspartner beteiligt.

Auf Basis der Erkenntnisse und Erfahrungen der Demonstrationsprojekte werden Leitfäden für Prozesse zur Erarbeitung von "Sustainable Urban Logistic Plans" (SULP) erarbeitet sowie eine "Decision Support Toolbox" für Stadtverwaltungen.

Auftraggeber

EU-Forschungsförderungsprogramm Horizon 2020

Kontakt
Laufzeit

2020-2023

Partner
  • Bremen (DE), Groningen (NL) und Mechelen (BE) als Demonstrationsstädte und sowie Rom (IT), Bergen (NO), Edinburgh (UK) und Alba Iulia (RO) als Beobachterstädte.
  • Industrie- und Logistikpartner: UPS, Belgische Post, Rytle, ViaVan, ECOkoriers Mechelen, OV Bureau Groningen & Drenthe, der Landesverband Bremen des Allgemeinen Deutschen Fahrrad-Clubs (ADFC) sowie die Beratungs-Dienstleister Bax & Company sowie Miebach Consulting.
  • Forschungseinrichtungen: Fraunhofer IML Dortmund (DE), tblnr (to-be-now-logistics-research-gmbh) und Rupprecht Consult (DE), IFZ (AT), Institut für Transportwirtschaft (NO) und die Reichsuniversität Groningen (NL).
  • Verbände /Netzwerke als Multiplikatoren: das europäische Städtenetzwerk Eurocities und der flämische Logistikverband VIL.
Forschungsthema