Ass.-Prof. Dipl.-Ing. Dr. Getzinger Günter - Wissenschaftlicher Mitarbeiter IFZ
Schlögelgasse 2, 8010 Graz

Studied chemical engineering at Graz University of Technology and philosophy at University of Graz and Alpen-Adria-Universität Klagenfurt . Study and research stays at Darmstadt University of Technology, Frankfurt University, Karlsruhe University, Fraunhofer Institute for Systems and Innovation Research (ISI) in Karlsruhe, and Helsinki Collegium for Advanced Studies.

In 1988 Günter Getzinger was co-founder and from 1988 to 1991 director of the IFZ, the Graz unit of the STS - Institute of Science, Technology and Society Studies at Alpen-Adria Universität Klagenfurt; till 2009 he was member of the executive board of the IFZ.

From 2012 to 2014 Günter Getzinger was director of the STS - Institute of Science, Technology and Society Studies at Alpen-Adria-Universität Klagenfurt (IFF - Faculty of Interdisciplinary Studies) , from 2014 to 2017 he is deputy director.

In 1999 he founded the Institute for Advanced Studies on Science, Technology and Society (IAS-STS), and since then he is Managing Director of this institute, which is co-hosted by the IFZ.

Since 2018 he is head of the Science, Technology and Society Unit of ISDS, Graz University of Technology.

Lectures on philosophy and ethics of technology, sustainable technology design and innovation, technology assessment and science, technology and research policy at Graz University of Technology, at University of Graz, and at Alpen-Adria-Universität Klagenfurt.

Furthermore, from 1991 to 2000 Günter Getzinger was a Member of the Styrian Parliament and spokesperson for science, culture and environmental affairs for the Social Democratic Party and from 2003 to 2008 member of the City Council of Graz.

CV

Studierte Chemieingenieurwesen an der Technischen Universität Graz sowie Philosophie an der Karl-Franzens-Universität Graz und an der Alpen-Adria-Universität Klagenfurt/Wien/Graz . Studien- und Forschungsaufenthalte an der Technischen Universität Darmstadt , an der Universität Frankfurt , an der Universität Karlsruhe , am Fraunhofer-Institut für System- und Innovationsforschung (ISI) in Karlsruhe und am Helsinki Collegium for Advanced Studies .

1988 Mitbegründer und bis 1991 Leiter des IFZ, des Grazer Standorts des Instituts für Technik- und Wissenschaftsforschung (Fakultät für Interdisziplinäre Forschung und Fortbildung - IFF) der Alpen-Adria-Universität Klagenfurt/Wien/Graz ; bis 2009 Mitglied der Geschäftsführung des IFZ. 1988-1997 Aufbau und Leitung des IFZ- Forschungsbereichs "Umweltfreundliches Beschaffungswesen" (jetzt: "Ökologische Produktpolitik").

1999 Gründer und seither geschäftsführender Leiter des Institute for Advanced Studies on Science, Technology and Society (IAS-STS), einem internationalen Wissenschafts-Kolleg, das vom IFZ mit getragen wird.

2012-2014 Vorstand des STS - Institut für Technik- und Wissenschaftsforschung der Alpen-Adria-Universität Klagenfurt/Wien/Graz , 2014-2017 Stellvertretender Institutsvorstand.

Seit 2018 Leiter der Science, Technology and Society Unit am ISDS der Technischen Universität Graz.

Lehraufträge zu Technikphilosophie, zu Technikethik, zu nachhaltiger Technikgestaltung, zu Technikfolgenabschätzung und -bewertung sowie zu Wissenschafts-, Forschungs- und Technologiepolitik an der Technischen Universität Graz, an der Karl-Franzens-Universität Graz, an der Alpen-Adria-Universität Klagenfurt.

Darüber hinaus war Günter Getzinger 1991 bis 2000 wissenschafts-, umwelt- und kulturpolitischer Sprecher der SPÖ im Steiermärkischen Landtag und 2003 bis 2008 Gemeinderat der Landeshauptstadt Graz.

Main fields of acitivity
  • Philosophy and ethics of science and technology
  • Theoretical and practical aspects of eco-design, mainly as part of energy and mobility systems
  • Technology assessment
  • Public procurement
  • Research and technology policy
  • Haptics

Projects

Publications

  • Res Publica. Festschrift für Peter Schachner-Blazizek zum 60. Geburtstag, 2002

    Eitner, H.; Getzinger, G.; Hauser W., Muchitsch, W. (Hg.)

    Leykam, Graz 2002, ISBN 3-7011-7462-8.

  • Institute for Advanced Studies on Science, Technology and Society: The Concept, 2001

    Getzinger, G.

    In: Bammé, A. et al.: Yearbook 2001 of the Institute for Advanced Studies on Science, Technology and Society, München/Wien 2001, S. 221-228.

  • Yearbook 2001 of the Institute for Advanced Studies on Science, Technology and Society, 2001

    Bammé, A.; Getzinger, G.; Wieser, B. (Hg.)

    Profil Verlag, München/Wien 2001, ISBN 3-89019-513-x

  • Rezension von Michio Kaku: Zukunftsvisionen. Wie Wissenschaft und Technik des 21. Jahrhunderts unser Leben revolutionieren, 2000

    Getzinger, G.

    In: SOZIALE TECHNIK 3/2000, S. 28, ISSN 1022-6893.

  • Ökologisch Reinigen – Leitfaden für BeschafferInnen. Anleitung zur umweltschonenden Gebäudereinigung mit Produktbewertung, 1999

    Die Umweltberatung (Hg.), unter Mitwirkung des Österreichischen Ökologieinstitutes (Jansen, I.) und des IFF/IFZ (Getzinger, G.)

    Wien, 1999

  • St:WUK – Mustergültige Koalition von Wissenschafts- und Arbeitsmarktpolitik, 1999

    Getzinger, G.; Hauser, W.

    In: ÖHZ-Österreichische Hochschulzeitung 7/1999, S. 11-12.

  • Technik Gestalten. Interdisziplinäre Beiträge zu Technikforschung und Technologiepolitik, Reihe Technik- und Wissenschaftsforschung, 1998

    Wächter, C.; Getzinger, G.; Oehme, I.; Rohracher, H.; Spök, A.; Suschek-Berger, J.; Tritthart, W.; Wilding, P. (Hg.)

    Band 31, Profil Verlag, München/Wien 1998.

  • Enzyme in Wasch- und Reinigungsmitteln. Technikfolgenabschätzung und –bewertung unter besonderer Berücksichtigung der Anwendung der Gentechnologie, 1998

    Spök, A.; Getzinger, G. et al.

    Endbericht zum Projekt, Hg.: Bundesministerium für Umwelt, Jugend und Familie, Band 29/1998 der Schriftenreihe des BMUJF, Wien 1998.

  • Technikgestaltung durch Intervention in Akteursnetzwerke, 1997

    Rohracher, H.; Getzinger, G.

    In: Grossmann R. (Hg.): Wie wird Wissen wirksam? (= iff texte 1). Wien 1997, S. 79-84.