Ass.-Prof. Dipl.-Ing. Dr. Getzinger Günter - Wissenschaftlicher Mitarbeiter IFZ
Schlögelgasse 2, 8010 Graz
getzinger at tugraz [Punkt] at

Studierte Chemieingenieurwesen an der Technischen Universität Graz sowie Philosophie an der Karl-Franzens-Universität Graz und an der Alpen-Adria-Universität Klagenfurt/Wien/Graz. Studien- und Forschungsaufenthalte an der Technischen Universität Darmstadt, an der Universität Frankfurt, an der Universität Karlsruhe, am Fraunhofer-Institut für System- und Innovationsforschung (ISI) in Karlsruhe und am Helsinki Collegium for Advanced Studies.

1988 Mitbegründer und bis 1991 Leiter des IFZ, des Grazer Standorts des Instituts für Technik- und Wissenschaftsforschung (Fakultät für Interdisziplinäre Forschung und Fortbildung - IFF) der Alpen-Adria-Universität Klagenfurt/Wien/Graz; bis 2009 Mitglied der Geschäftsführung des IFZ. 1988-1997 Aufbau und Leitung des IFZ- Forschungsbereichs "Umweltfreundliches Beschaffungswesen" (jetzt: "Ökologische Produktpolitik").

1999 Gründer und seither geschäftsführender Leiter des Institute for Advanced Studies on Science, Technology and Society (IAS-STS), einem internationalen Wissenschafts-Kolleg, das vom IFZ mitgetragen wird.

2012-2014 Vorstand des STS - Institut für Technik- und Wissenschaftsforschung der Alpen-Adria-Universität Klagenfurt/Wien/Graz, 2014-2017 Stellvertretender Institutsvorstand.

Seit 2018 Leiter der Science, Technology and Society Unit am ISDS der Technischen Universität Graz.

Lehraufträge zu Technikphilosophie, zu Technikethik, zu nachhaltiger Technikgestaltung, zu Technikfolgenabschätzung und -bewertung sowie zu Wissenschafts-, Forschungs- und Technologiepolitik an der Technischen Universität Graz, an der Karl-Franzens-Universität Graz und an der Alpen-Adria-Universität Klagenfurt.

Darüber hinaus war Günter Getzinger 1991 bis 2000 wissenschafts-, umwelt- und kulturpolitischer Sprecher der SPÖ im Steiermärkischen Landtag und 2003 bis 2008 Gemeinderat der Landeshauptstadt Graz.

Weitere Informationen.

Arbeitsschwerpunkte

Technikphilosophie; Technikethik; theoretische und praktische Aspekte nachhaltiger Technikgestaltung, insbesondere Energiesysteme und Mobilitätssysteme; Technikfolgenabschätzung und Produktbewertung; Beschaffungswesen; Technologiepolitik; Haptik.