Das IFZ

News

News

15.05.21

„Was ist faire KI?“ und „Wie kann faire KI praktisch umgesetzt werden?“ diesen und weiteren relevanten Fragen zu menschenzentrierter KI-Forschung widmete sich eine Online-Veranstaltung am 15.05.21. Bei dem von AIT und der Universität Salzburg organisiertem Event wurden vier von der FFG geförderte Projekte und ihre zentralen Ergebnisse vorgestellt und in einer Diskussionsrunde mit Expert*innen reflektiert. Anita Thaler (IFZ) präsentierte Projektergebnisse aus dem vom IFZ geleiteten Projekt dAIalog.at und verwies dabei insbesondere auf die Wichtigkeit der frühzeitigen Einbindung von Stakeholdern in den Entwicklungsprozess (z.B. Betriebsrät*innen und Gender-, sowie Inklusionsbeauftragte). Wie dies mit konkreten partizipativen Formaten funktioniert und zu welchen Zeitpunkten auf Fairness in der Modellerstellung, beim Training der KI, bei der Implementation einer KI in Organisationen und bei Datenverarbeitung und -speicherung geachtet werden muss, kann im Bericht (open access), erhältlich auf www.dAIalog.at, nachgelesen werden.

Vom 3. bis 5. Mai 2021 findet die 19. STS-Konferenz "Critical Issues in Science, Technology and Society Studies" statt. Sie wird organisiert von der STS Unit des Institute of Interactive Systems and Data Science der TU Graz, dem IFZ und dem Institute for Advanced Studies on Science, Technology and Society.

01.04.2021

Im Rahmen des Projekts dAIalog.at veranstalteten Julian Anslinger und Anita Thaler zwei Workshops zum Themenfeld Partizipation und faire KI.

Der erste Workshop zielte primär darauf ab, von dAIalog.at gestaltete Konzeptionen partizipativer Workshops von Expert_innen durchleuchten zu lassen und in einem kokonstruktiven Prozess gemeinsam zu verbessern.

10.02.2021

Im Auftrag des Vereins FELIN_female leaders initiative untersuchten Anita Thaler und Julian Anslinger, wie sich Unternehmen durch die COVID-19 Pandemie verändert haben, mit welchen Herausforderungen Führungskräfte und im Besonderen Frauen in Führungspositionen konfrontiert wurden und mit welchen Strategien sie auf die veränderte Arbeitssituation reagiert haben.
Das Resultat ist ein Einblick in zehn steirische Organisationen der Finanz- Technik-, Logistik-, Elektrohandel-, Reiseveranstaltungs- und Gesundheitsbranche, sowie einer öffentlichen Einrichtung.

19.01.2021

Die COVID-19 Pandemie hat die Welt verändert und kein Leben blieb von den Maßnahmen unberührt, die seit Frühling 2020 getroffen wurden, um das Virus in Grenzen zu halten. Anita Thaler und Ihre Kolleginnen der AG Queer STS Daniela Jauk, Birgit Hofstätter und Magdalena Wicher nahmen diese aktuelle Krise zum Ausgangspunkt für akademische und persönliche Reflexionen in der fünften Ausgabe des Queer STS Forum.

23.11.2020
Birgit Hofstätter und Anita Thaler haben sich im Rahmen der Radiosendung Villa LilaLaut online getroffen, um über einen Buchbeitrag zu reflektieren, den die beiden vor acht Jahren über geschlechterinklusive Technikdidaktik veröffentlicht haben. Dabei ist ein Gespräch über gute Technikbildung und ihre Bedeutung für eine demokratische Gesellschaft entstanden, in dem klar wird, wie wichtig die Fähigkeiten im Umgang mit Technik für Selbstermächtigung ist. Gerade jetzt erleben wir die Abhängigkeit von einer technischen Infrastruktur sehr stark. Unweigerlich bringen die beiden Geschlechterforscher*innen auch die Genderdimension von Technikbildung zur Sprache.

Musikalisch wird die Sendung begleitet durch orchesterartig klingenden Saiteninstrumente von Jozef van Wissem und SQÜRL aus dem Soundtrack des Films „Only Lovers Left Alive“ (Jim Jarmush). Abschließend fordert Scott Matthew zum Tanz auf.

Zu hören im Livestream am kommenden Donnerstag, den 26.11.20 um 18 Uhr: https://freiesradio.at/live-stream/ .Danach wird die Sendung hier nachzuhören sein: https://cba.fro.at/series/villa-lilalaut.