Online-Veranstaltung am 10.09.21: Wege zur Verankerung der emissionsarmen Lieferung in der öffentlichen Beschaffung

Die Zunahme des Lieferverkehrs und damit einhergehend der Schadstoff- und Lärmemissionen stellt Städte und Gemeinden in Österreich vor neue Herausforderungen und bietet somit die Möglichkeit, innovative Lösungen zu entwickeln und umzusetzen. Etwa indem Städte wie Wien und Graz Hubs bzw. Umschlagplätze testen. Die öffentliche Verwaltung kann darüber hinaus im Zuge der eigenen Beschaffung Maßnahmen umsetzen, um die Emissionen aus der Belieferung zu reduzieren. Im Zuge des vom Programm „Mobilität der Zukunft“ durch das Bundesministerium für Klimaschutz geförderten Sondierungsprojekts „Wir BEschaffen das!“ wurde vom Grazer Interdisziplinären Forschungszentrum für Technik, Arbeit und Kultur (IFZ) in Zusammenarbeit mit Stakeholdern ein Maßnahmenkatalog entwickelt, der Möglichkeiten aufzeigt, wie öffentliche Auftraggeber die emissionsarme Lieferung bei ihrer Beschaffung berücksichtigen können.

Am 10. Sept. 2021 findet von 10:30-12:30 Uhr eine Online-Veranstaltung statt, bei der die Maßnahmen und ihre Wirkungen vorgestellt und diskutiert werden. Öffentliche Auftraggeber, Lieferanten und weitere Interessierte sind herzlich eingeladen!

Bitte melden Sie sich an bei: guenther.illek@ifz.at